Buxp – Eine Neobux-Alternative?


Mir ist vor ein paar Tagen eine interessante Buxseite, buxp.org, aufgefallen. Vielleicht eine Alternative zu Neobux. Nachdem die Anmeldung irgendwie nicht geklappt hatte, da ich eine falsche E-Mailadresse angegeben habe, konnte der Support das Ganze in 24 Stunden beheben und nun kann es losgehen. Werbung klicken und dafür Geld bekommen finde ich mittlerweile recht angenehm.

Erst mal muss ich sagen, dass der Aufbau von Buxp.org recht gut ist. Man kann nicht nur Banner klicken, sondern auch Videos schauen und Kommentare für Blogs und Youtube-Videos schreiben. Es sind ein paar interessante und vor allem neue Aufgaben dabei. 
In die erste Falle bin ich schon nach ein paar Minuten getappt. Warum? 
Weil ich mich vorher nicht informiert habe. Naja, auf jeden Fall ist Fall ist Buxp.org ja vorrangig eine PTC-Seite und darum habe ich auch dort angefangen zu schauen. 
buxp.org Anmeldung StereomaneBei Pay to Click-Seiten bekommt man die Klicks auf bestimmte Werbebanner bezahlt und muss dafür diese eine Zeitspanne geöffnet lassen.

Eine Falle, mit der ich nicht gerechnet habe, ist, dass am Ende aller Banner ein Anti-Cheat-Banner ist. Dieses darf auf keinen Fall geklickt werden, da sonst das Guthaben wieder auf 0,00 $ gesetzt wird. Mich hat der Spaß die gesamten Einnahmen gekostet. 
So was kannte ich vorher noch nicht von PTC-Seiten und etwas verärgert war ich schon. Ein Blick in die FAQs brachte die Lösung. „Nicht den roten Knopf drücken!“ oder das letzte Banner in diesem Fall.Die meisten Banner werden bezahlt, aber es gibt auch viele kostenlose. Man sollte schauen. Das ein oder andere kostenlose Banner hatte ich auch geklickt. Es stehen noch Umfragen zur Verfügung, welche man mitmachen kann. Leider sind viele nicht auf Deutsch. Wer aber gut Englisch versteht, ist auch hier richtig. Die Frage ist nur, ob es nicht dieselben Umfragen wie auf Neobux oder Clicksense sind.


Ich werde die Seite auf jeden Fall ein wenig testen und schauen, wie gut sich damit überhaupt Geld verdienen lässt. Hier macht es einfach nur die Masse an Aufgaben und Klicks, um zur Auszahlungsgrenze zu gelangen. Die beträgt mit 6,99€ doch ein wenig mehr wie bei anderen Anbietern. Leider ist für den deutschen Raum nur PayPal möglich. Aber so hat man wenigstens schnell sein Geld.Wer Lust hat, kann Buxp.org auf jeden Fall auch mal testen. Ein Blick lohnt sich.

BuxP – Kurzinfo

Vergütung:                   bis 0,011 $ pro Klick
Auszahlung:                 PayPal
Auszahlungsgrenze:    6,50 $
Referral-Ebenen:        1
Anmeldung:                Buxp.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*