Flimmer.de – Filme, Fun und Geld verdienen


Einer meiner ersten Anbieter war im August 2012 Flimmer.de. Der Name gibt vielleicht schon einen kleinen Hinweis, worum es geht.
Als Filmfan habe ich mich natürlich sofort registriert und habe mir gedacht, wenn ich mir schon die Trailer und Ankündigungen für neue Filme anschaue, warum lasse ich mich nicht gleich dafür bezahlen. Alles das ist bei Flimmer.de möglich. Man bekommt Geld für das Anschauen von Film-Trailern.


Unternehmen


Wenn man hinter die Kulissen von der Seite schaut, wird einem schnell klar, wer dafür verantwortlich ist. Nämlich die Filmemacher selbst haben sich eine kleine Plattform geschaffen, um die Leute für ihre neuesten Werke zu begeistern.
Neben den beiden Gründern, einem Produzenten und Regisseur, konnte Flimmer.de auch Roland Emmerich als Gesellschafter gewinnen und hat damit sogar einen weltbekannten Hollywoodregisseur an Board. Das Ziel dieser Seite ist es in erster Linie die Menschen wieder ins Kino oder zu bezahlten Alternativen zu den vielen kostenlosen Angeboten zu locken. 
Mir gefällt diese Art und Weise. Vor allem gibt Flimmer.de auch dem deutschen Film eine Chance. Man findet also auch den ein oder anderen Independent-Trailer von kleinen Studios oder unbekannteren Filmemachern.


Funktion und Möglichkeiten


Die Seite ist gut und einfach strukturiert. Direkt auf der Startseite finden sich die ersten Trailer und es kann sofort „losgeflimmert“ werden. Man kann auch gleich zwischen den verschiedenen Kategorien springen und zischen Kino, DVD und VOD (Video on Demand) wählen. Mich interessieren meist nur die neuen Kinofilme.
Um die Film-Trailer abzuspielen, ist der Flash-Player notwendig und auch die neueste Browserversion sollte installiert sein. So könnt Ihr Probleme beim Anschauen oder der Vergütung minimieren.


Vergütung und Prämien


Wer jetzt gedacht hat, es ist ähnlich wie bei den Youtube-Videos, liegt falsch. Abspielen und irgendwann weiterklicken ist hier nicht möglich.
Flimmer.de möchte Eure volle Aufmerksamkeit. Meistens sind es die normalen Trailer, die man auch auf Youtube oder direkt auf der Filmseite schauen kann. Einen Unterschied gibt es hier aber und da geht es um den Verdienst. Nach jedem Trailer wird eine Frage zum Film gestellt. Bei dieser geht es um den Trailerinhalt bzw. wird eine Frage zum Film gestellt. Wer jetzt aufgepasst hat, der hat das Geld sicher. Wenn man falsch geantwortet hat, kann man sich den Trailer noch mal anschauen. Das Geld ist also nicht weg.
Flimmer.de Anmeldung Stereomane
Es ist mir schon passiert, dass ich am Ende des Trailers schon mal falsch geklickt habe. Das lag dann aber eher am uninteressanten Film. 
Mit einem Betrag von 0,10 € ist es eine angenehme Entschädigung für einen recht geringen Aufwand. So viel bekommt man bei den meisten Facebook-Seiten nicht.
Die erste Prämie kann man sich bereits für 2,00 € sichern. Man bekommt einen Gutschein für Videoload. Damit wären wir auch beim Thema der Auszahlung bzw. bei flimmer.de bei den Prämien.
Es gibt auf dieser Seite keine Barauszahlungen, sondern nur Prämien, die auch die Filmwirtschaft unterstützen. Man kann zwischen Gutscheinen fürs Kino, VOD, DVDs und Bluerays wählen. Wenigstens landet so das Geld bei den Auftraggebern. Filmfans sind hier genau richtig, denn bereits nach 20 Trailern hat man den ersten Gutschein und kann sich einen Film mieten. Ein tolles System, mit dem ich schon länger viel Spaß habe.


Fazit


Wer gerne ins Kino geht, Filme liebt und auch einen gemütlichen DVD-Abend mag, der ist bei Flimmer.de genau richtig. Mit einer fairen Bezahlung und einem durchdachten Prämiensystem, probieren die Betreiber aktiv ihre Branche zu stärken.
Als einzigen Minuspunkt kann ich nur die fehlende Barauszahlung und das geringe Angebot an DVD- und Bluerayprämien aufführen. Ich entscheide mich so meist für einen Gutschein für’s Kino oder einen Filmverleih wie Videoload.
Die Anmeldung bei Flimmer.de hat zwar nichts direkt mit Paid4-Diensten zu tun, sollte aber zum Pflichtprogramm werden.Man kann die Prämien prima weiterverschenken oder verkaufen.


Flimmer.de – Kurzinfo

Vergütung:                  0,10€
Auszahlung:                Kino-, Videoload-, DVD- und Blueray-Gutscheine, Specials
Auszahlungsgrenze:   2,00 €
Anmeldung:                Flimmer.de

One Reply to “Flimmer.de – Filme, Fun und Geld verdienen”

  1. Pingback: Flimmer.de – Schneller zur ersten Prämie | Geld verdienen im Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*