www.stereomane.de – Zukunftsmusik


Es ist noch nicht mal ein knapper Monat vergangen und schon wird es mir auf Blogspot.de ein wenig zu eng. Es fehlen mir ein paar Einstell- und Konfigurationsmöglichkeiten, die ich mir einfach wünschen würde. Auch das Blogspot-Kürzel finde ich ein wenig nervig, es ist etwas schwerer zu merken und zu die Adresse zu lang.
Also kam nur eine Adresse infrage:


Ein paar Tage wird es wohl noch dauern, da ich mich in WordPress noch einarbeiten muss. Ende Oktober sollte es dann so weit sein, das neue Design stehen und der aktuelle Blog exportiert sein. Der Blog wird bis dahin parallel erstellt, aber bleibt vorerst leer.

Ich werde dann rechtzeitig ankündigen, wenn der Wechsel dann endgültig über die Bühne geht. Viele Leser habe ich zwar nach 3 Wochen noch nicht, aber die Statistiken sagen mir, dass es ein paar Leute sind. Gern dürft Ihr dann mit umziehen. Da das Ganze hier nur ein Hobby ist, dürfen meine reguläre Arbeit und mein Sport nicht zu kurz kommen.
Mit meinem eigenen Webspace und meiner Domain werde ich wohl auf längere Zeit glücklicher und habe auch mehr Möglichkeiten und eine gewisse Gestaltungsfreiheit beim Design. Ein paar tolle Ideen habe ich schon, die sich hier leider aktuell nicht verwirklichen lassen. Google hat bei Blogspot doch ein paar kleine Hürden eingebaut.

Bis dahin werden hier weiterhin tägliche neue Informationen, Tipps, Erfahrungen und was sonst noch so rund um die Themen Geld verdienen und Paid4 erfolgen. Ich habe noch sehr viel Spaß daran.

2 Replies to “www.stereomane.de – Zukunftsmusik”

  1. Ich kann dich gut verstehen und ohnehin geht nichts über eine TopLevelDomain. Von dem her freut es mich, dass du dich zum Umstieg entschlossen hast und bin gespannt was uns auf deinem Blog alles erwartet

  2. Genau das hatte ich auch festgstellt. Ohne TLD geht leider nichts. Vor allem auch mal in den Suchmaschinen etwas weiter nach vorn zu kommen, ist mit einem reinen Google-Blog recht schwer. Ich glaube, mittlerweile habe ich bei Blogspot das Maximum rausgeholt. …aber eigentlich wollte ich ja kein Geld investieren. Jetzt sind es doch 6 € für den Hoster geworden.
    Der neue Blog existiert gerade nur auf dem Papier, aber da schaut er schon mal gut aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*