Vilvin.net – Der spartanische PTC-Anbieter


Zum Samstag wird es mal wieder Zeit mit Vilvin.net einen PTC-Anbieter (Pay-to-Click) vorzustellen. Als eine Alternative zu den Paidmails teste ich jetzt etwas über einen Monat verschiedene Anbieter.

Alle Anbieter leider auf Englisch, was die meisten Leute oft als negativ bewerten. Ein Impressum und die in Deutschland üblichen AGB wird man meist auch vergeblich suchen. Bei den PTC-Seiten ist also etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Wer will schon ewig klicken und am Ende bekommt man sein Geld nicht oder die Seite ist offline.

Unternehmen

Über die Betreiber von lässt sich leider nicht viel herausfinden. Vilvin.net ist im September 2012 recht klein gestartet und hat seine Kampagnen immer weiter ausgebaut. Eine einfache Whois-Abfrage hat ergeben, dass das Vilvin.net seinen Sitz in Houston, Texas angemeldet hat. Auf AGB oder andere Firmendaten wurde sonst auch verzichtet.

Natürlich läuft Vilvin.net aktuell recht gut. Mittlerweile sind über 75.000 Benutzer registriert und es wurden über 6,5 Mio. Dollar ausgezahlt. Die Zahlen erscheinen mir für eine nicht mal 3 Monate alte Seite recht hoch.Vilvin.net Addübersicht Stereomane

Der Seitenaufbau und die Benutzbarkeit wurden sehr einfach gehalten. Weniger ist in diesem Fall aber auch mehr. Vielleicht kommt dem einen oder anderen auch das Design ein wenig bekannt vor. Es erinnert an Neobux.com.

Vergütung

Wenn ich PTC- und Bux-Seiten benutze, gehe ich immer von der einfachen Mitgliedschaft aus. Premium- oder Bezahlmitgliedschaften empfinde ich persönlich als unsinnig. Die meisten Anfänger oder Klicker haben kein Heer von geworbenen Mitgliedern oder wollen sich groß mit mieten oder verlängern von Refs beschäftigen.

Bei Vilvin.net stehen mit einer einfachen Mitgliedschaft im Durchschnitt 12 – 23 Adds (Werbebanner) zur Verfügung. Damit liegt die Seite im guten Mittelfeld und ich finde die Anzahl optimal.

Die Vergütung der Adds ist in 3 verschiedene Kategorien aufgeteilt:

  1. Kategorie 0,001 $
  2. Kategorie 0,005 $
  3. Kategorie 0,006 $

Natürlich variieren die Adds täglich. Mal habe ich ein paar mehr und mal ein paar Adds weniger. Im Durchschnitt lassen sich aber auch nur 5 – 7 Cent am Tag verdienen. Im Monat kann man so trotzdem mit wenig Zeitaufwand etwas Geld verdienen. Zusätzlich zu den Adds hat man noch die Möglichkeit 20 Klicks am „Wingrid“ zu machen. Diese Bilderwand kennt man vielleicht von Clixsense.com. Man hat die Möglichkeit dort mit unbezahlten Klicks etwas zu gewinnen. Vilvin.net verspricht einen Gewinn bis 5,00 $. Mir gefällt das nicht so. Vielleicht liegt es daran, dass ich bei solchen Spielen selten Glück habe.


Wenn man bereits Mitglieder geworben hat, werden diese Klicks im Durchschnitt mit 0,003 $ vergütet. Das Schöne ist, dass man den Wert ständig auf der Seite prüfen kann, da auch eine kleine Statistik der Refs bei Vilvin.net angezeigt wird. Mit einem Ref konnte ich so ca. 1 – 2 Cent am Tag mehr bekommen.

Auszahlung

Die Auszahlung bei Vilvin.net konnte ich bereits vor wenigen Tagen erfolgreich testen. Ich glaube, dass das die wichtigste Aussage für die meisten PTC-Seiten ist. Ein paar kleine Kritiken zu Vilvin.net muss ich leider trotzdem loswerden. Der größte Kritikpunkt ist in diesem Fall die aktuell limitierte PayPal-Auszahlung. Limitiert heißt in hier, dass man als normales Mitglied PayPal nicht nutzen kann. Diese Änderung hat Vilvin.net erst vor Kurzem durchgeführt.
Alternativ kann man sich ab 2,00 $ das Geld per Payza.comauszahlen lassen. Mittlerweile habe ich ja zum Glück meinen Payza-Account und freue mich sogar ein wenig diesen zu testen. Vielleicht ist es echt besser als PayPal.

Auszahlungsnachweis Vilvin.net Stereomane
Auszahlungsnachweis

Gesagt, getan. Um eine Auszahlung bei Vilvin.net zu starten ist zusätzlich eine Cashout-PIN notwendig. Diese legt man bereits bei der Anmeldung fest und ist hoffentlich noch bekannt. Mir war sie leider nicht mehr bekannt und ich habe dazu auch einfach mal probiert, den Support zu kontaktieren. Das war erfolglos. Bei Auszahlungsproblemen scheint man also auf sich selbst gestellt zu sein. Nach ein wenig Suchen habe ich die Cashout-PIN in meinen Daten selbst ändern können und das Geld nach einem Tag auf meinem Payza-Konto gehabt. Das klappt also.

Fazit

Wenn man sich bei Vilvin.net anmeldet dann sollte man sich im Klaren sein, dass der Support bei Problemen sehr dünn ist. Falls man Fragen hat, hilft oft nur das integrierte Forum, welches recht gut besucht ist. Von der Supportadresse kann man kurzfristig keine Antwort erwarten.

Es gibt wie Ihr sehen konntet sehr viele Pros und Kontras bei diesem Anbieter. Als unschlagbares Pro steht nach wie vor die Auszahlung. Nach über einem Monat konnte ich auch eine spürbare Steigerung der der täglichen Adds feststellen. Anfangs waren es vielleicht 10 am Tag und nach einem Monat sind es teilweise über 20. Die Tendenz geht also nach oben. Auch ohne Refs kann man nach ca. 30 Tagen die erste Auszahlung beantragen.

Ich werde Vilvin.net trotzdem weiterhin sehr kritisch beobachten. Wer trotzdem mal einen anderen PTC.Anbieter testen möchte, kann sich gern mal anmelden.

Vilvin.net – Kurzinfo

  • Mitglieder: 75.646
  • Auszahlungen: 6.845.844 $
  • Vergütung: bis 0,006 $
  • Auszahlung: Payza, PayPal (Premium)
  • Auszahlungsgrenze: 2,00 $
  • Refs: ca. 0,003 $ / Klick
  • Anmeldung: Vilviln.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*